HERZLICH WILLKOMMEN

Schön, dass Sie auf unserer Internetseite vorbeischauen. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Eindruck über unseren Schulalltag vermitteln und natürlich möchten wir Ihnen alle wichtigen Informationen und aktuelle Mitteilungen zur Verfügung stellen.

2.2.1
Individuelles Fördern
Individuelles Fördern bezieht sich sowohl auf die Stärken der Schüler als auch auf  ihre Schwächen und wird als allgemeine Aufgabe im Schulalltag angesehen.
Je nach Leistungsvermögen und Förderschwerpunkt gibt es :
- unterschiedliche Lernmaterialien und Arbeitshefte
- Unterschiedliche Lernzeiten
- Individuelle Lernpläne
- unterschiedliche Lernarrangements ( Einzelplatz, Schülerbüro)

2.2.2
Systematische Förderung von leistungsstärkeren und leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern
Auf der Basis einer gezielten Diagnostik werden individuelle Förderkonzepte und Förderpläne erstellt. Hierfür werden gegebenenfalls interne oder auch externe Fachkräfte hinzugezogen.

2.2.3
Sprach- und Leseförderung der Schülerinnen und Schüler
Die Schule verfügt über ein Sprachförderkonzept. Sprach-und Leseförderung wird als Aufgabe jedes Faches angesehen und praktiziert.

2.2.4
Förderung sozialen Lernens und der Verantwortungsübernahme
Soziales Lernen findet während des gesamten Schultages statt. Schüler und Schülerinnen lernen Rücksichtnahme und gegenseitige Hilfestellung. Regeln,Rituale, Gespräche und Mediation unterstützen dieses Lernen.
Auf die Einhaltung der Schulregeln und Klassenregeln wird von allen geachtet. Es liegt ein Leitfaden zur Konfliktbewältigung vor. In den Kinder-Lehrergesprächen wird explizit auf das Sozialverhalten eingegangen und mit den Kindern gemeinsam besprochen.

2.2.5
Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung
Die Schule greift Interessen, Begabungen und Fähigkeiten der Schüler und Schülerinnen auf. Motivation, Lernbereitschaft, Ziel- und Ergebnisorientiertheit sind Themen im Unterricht und in der Lernberatung der Schülerinnen und Schüler. Unterrichtsabschnitte und Lernprozesse werden nicht nur mit der Bewertung der Lernergebnisse, sondern auch mit einer gemeinsamen und gegenseitigen Einschätzung des Arbeits-und Lernverhaltens und der Lernbereitschaft abgeschlossen und tauchen  im Schüler- Selbsteinschätzungsbogen auf.

2.3
Leistungserwartungen und Leistungsfeststellungen

2.3.1
Förderung der Leistungsbereitschaft
Die Leistungsanforderungen an alle Schülerinnen und Schüler sind angepasst an ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen und ihre Erreichbarkeit. Sie erfahren Anerkennung und Bestätigung, sowie konstruktive Kritik.

2.3.2
Transparente Leistungserwartungen
Die Leistungserwartungen sind anspruchsvoll und individuell different. Erkennbar an den individuellen Arbeits-Förderplänen und Lernhäusern.


2.3.3
Individuell nachvollziehbare Leistungsbeurteilung
Die Leistungsbeurteilungen sind nachvollziehbar durch Lernzielkontrollen mit Rückmeldungen, in den Lernhäusern, Portfoliomappen und Kinder-Eltern-Lehrergesprächen.




 




Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok